A
A
A

Pressemeldungen aktuell

Krafttraining, Gedächtnistraining und Ernährung bei institutionalisierten Hochbetagten – Forschungsplattform „Active Ageing“

Das stetige Ansteigen der Lebenserwartung und die damit verbundenen Begleiterscheinungen des Alterns stellen eine Herausforderung für das sozioökonomische System dar. Bewegungsmangel, Unterernährung, Depression und Gebrechlichkeit sind Attribute, die oft mit „normalem“ Älterwerden assoziiert werden. In Zusammenhang damit stehen Sarkopenie (der Verlust von Muskelkraft und –funktion), Erkrankungen des Stoffwechsels, Krebs sowie Herzkreislauferkrankungen.  Im Rahmen der Forschungsplattform „Active Ageing“ wurde der Einfluss von Krafttraining, Ernährung und kognitivem Training auf Gesundheit, Wohlbefinden und körperliche Fitness bei institutionalisierten PensionistInnen untersucht.

Diese Forschungsinstitution stellt eine Kooperation zwischen der Fakultät für Lebenswissenschaften (Department für Ernährungswissenschaften, Pharmakognosie), dem Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport, dem Karl Landsteiner Institut für Remobilisation und funktionale Gesundheit (Kaiser-Franz-Josef-Spital) und dem Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP) dar. Die ersten Ergebnisse sind sehr vielversprechend und untermauern die Bedeutung von körperlicher und geistiger Aktivität sowie einer ausreichenden Nährstoffaufnahme bei den Ältesten unserer Gesellschaft.

Den ganzen Artikel finden Sie in der Ausgabe 4/2014 der Zeitschrift Ernährung aktuell.

Nähere Informationen zu den Abo-Bedingungen finden Sie hier.

BESTELLSERVICE

 

Bestellen Sie die Fachzeitschrift

Ernährung aktuell

im Abo oder eine Einzelausgabe

 

mehr Infos

 

7 Stufen zur Gesundheit –
die Österreichische Ernährungspyramide