A
A
A

Ernährungspyramide

Empfehlungen

Richtlinien für eine ausgewogene Ernährung
 

Grundlagen der Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung versorgt den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen. Jeder einzelne Nährstoff erfüllt lebenswichtige Funktionen im Organismus. Das richtige Verhältnis von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten, angemessenen Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sowie Wasser spielen aus ernährungsphysiologischer Sicht eine wichtige Rolle. Die wissenschaftliche Grundlage hierfür liefern die D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr.

D-A-CH-Referenzwerte

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE), die Österreichische Gesellschaft für Ernährung (ÖGE), die Schweizerische Gesellschaft für Ernährungsforschung (SGE) sowie die Schweizerische Vereinigung für Ernährung (SVE) haben gemeinsame Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr festgelegt.

Diese in Tabellen angeführten Nährstoffangaben und Energiewerte bilden die Basis für die praktische Umsetzung einer vollwertigen Ernährung.

Oberstes Ziel der Veröffentlichung von Referenzwerten ist die Erhaltung und Förderung der Gesundheit. Mit der Nährstoffzufuhr in Höhe der Referenzwerte soll eine ausreichende Versorgung gewährleistet werden. Man unterscheidet bei der Höhe der Zufuhr zwischen den verschiedenen Altersgruppen von Säugling bis Senior. Außerdem sollen Mangelerkrankungen und Mangelsymptome, aber auch eine Überversorgung mit Energie oder bestimmten Nährstoffen verhindert werden.

 

 

7 Stufen zur Gesundheit –
die Österreichische Ernährungspyramide

Näheres zu den lebensmittelbasierten Empfehlungen finden Sie hier und unter www.bmg.gv.at